donaubaum, 2005 – 2007

pegelstand, 2005 – 2007

die 4 elemente, 2007

trinkbrunnen, 2007 – 2008

quadratur des kreises, 2009

Wettbewerbsbeitrag für den Vilshofener Skulpturenpfad „Licht“ 2005-2007 2006 von der Stadt Vilshofen angekauft
In diesem Objekt ist die Donau als Stamm mit 200 ihrer größten Zuflüsse als Äste dargestellt. Die einzelnen Äste sind getreu der realen Flussmündungen am Stamm angebracht. Um von der Zwei- in die Dreidimensionalität zu gelangen, sind die Zuflüsse um 90 Grad gedreht. Der Baum ist mit Sockelsäule 7m hoch und besteht aus ca. 300 m Stahlstäben mit 6 mm Durchmesser, er ist mit fluoreszierender blauer Farbe bestrichen und leuchtet nachts durch Beleuchtung mit UV-Licht.

markus jordan