Markus Jordan setzt sich seit 1996 mit den verschiedensten Aspekten des Lichtes im künstlerlischen Sinn autodidaktisch auseinander. Er hat von 1997 bis 2001 eine Ausbildung als Schilder- und Lichtreklamenhersteller absolviert und das Spektrum seiner Material- und Fertigungstechniken erweitert.
Seit 2002 selbstständig mit Atelier in Ingolstadt.

Gruppenausstellungen Auswahl:
2000 Neustadt „Kunst und Handwerk“
2001 Openflair Ingolstadt
2002 Ainauer Kunsttage
2004 Nacht der Museen MKK
2004 Kirche Geisenfeld „Maria“
2004 Nationalmuseum Kragujevac Kroatien
2004 Galerie Murska Sobota, Slovenien
2004 Schloss Sandizell „Art Experiment 300“
2005 Harderbastei Ingolstadt „Wasser“
2005 Passau „Wasser“
2005 Reithalle Ingolstadt „Ohne Ende“
2006 Künettegraben Ingolstadt „EXPO 1200“
2006 Headway Industries Vilshofen „Lichtkunst“
2007 15 Jahre MKK Ingolstadt
2009 Reithalle, Klenzepark Ingolstadt "Katastrophenhelfer"

Einzelausstellungen Auswahl:
2003 Künstlerwerkstatt Pfaffenhofen „Akustische Illuminationen“
2005 Rathaus Wolnzach „Fotos & Lichtobjekte“
2006 Kunstverein Schrobenhausen „Experimentelle Fotografie“
2009 Städt. Galerie Harderbastei Ingolstadt „Installationen und Experimente mit Licht“

Beleuchtungsaktionen Auswahl:
2004 Wasserturm Geisenfeld
2005 Rathaus Wolnzach
2008 Pflegschloss Schrobenhausen
2008 Rathaus Pfaffenhofen
2008 Stadtkirche Pfaffenhofen
2009 Mariensäule "Nacht der Kunst" Pfaffenhofen

markus jordan