donaubaum, 2005 – 2007

pegelstand, 2005 – 2007

die 4 elemente, 2007

trinkbrunnen, 2007 – 2008

quadratur des kreises, 2009

Modelle eines Wettbewerbsbeitrags Kunst am Bau für das Staatliche Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing
Unter Bezugnahme auf das Wettbewerbsthema sind vier Vielflächner als Ausgangspunkt gewählt. Der griechische Philosoph Platon hat diese regelmäßigen Polyeder den 4 Elementen seines Weltbildes zugeordnet: Feuer = Tetraeder, Erde = Würfel, Wasser = Ikosaeder, Luft = Oktaeder. Die Lichtobjekte verweisen durch Wahl der Farbe, des Materials oder der Beleuchtung auf das entsprechende Element. Darüber hinaus gilt das Interesse den geometrischen Beziehungen der Körper untereinander, die aufgrund ihrer Symmetrie als Paare ineinander verschränkt werden können.
   

markus jordan